Otoscan® - neue Möglichkeiten in der Hörversorgung, die einen bleibenden Eindruck hinterlassen

OTO_Otoscan_work_situation

Im vergangenen Jahr konnten jedoch bereits mehrere amerikanische Audiologen Otoscan im Rahmen eines Pilot-Kunden-Programms in ihren Praxen getestet. Das Feedback war bisher großartig. 

Personalisierte Hörsysteme bereitstellen 

Die Möglichkeit personalisierte Hörsysteme effizient bereitzustellen ist heute für Hörakustiker ein wichtiger Faktor, um in einem zunehmend herausfordernden Markt wettbewerbsfähig zu bleiben. Wir haben Peter Sotiropoulos, Au.D., FAAA, CCC-A und Besitzer einer audiologischen Praxis gefragt, was sein erster Eindruck von Otoscan war und ob er neue Wege sieht, seinen Patienten eine personalisierte Hörversorgung zu bieten. Dr. Sotiropoulos benutzt Otoscan seit Dezember 2017 in seiner Praxis, dem Hearing Rehabilitation Center Kanakee, Illinois und er sieht viele neue Möglichkeiten mit Otoscan.

„Im Hinblick auf personalisierte Hörsysteme ergänzt Otoscan ideal, was wir bereits für unsere Patienten tun. In unserer Praxis geht es bei jedem Aspekt einer herkömmlichen Hörgeräteanpassung um die Personalisierung – egal ob Anpassung, Programmierung oder Beratung – wir personalisieren alles für den Einzelnen“, sagt Dr. Sotiropoulos.


Ein neuer Weg um mit Ihren Patienten zu interagieren

Dr. Sotiropoulos glaubt, dass die Technologie hinter Otoscan neue Möglichkeiten bietet, um ein noch näheres Verhältnis zwischen dem Kunden und dem Hörakustiker herzustellen. Mit Otoscan kann der Kunde während des Scanvorgangs bereits den Scan seines Ohres sehen. Der Hörakustiker ist dann in der Lage die Anatomie und Struktur des Gehörgangs des Kunden einfacher zu erklären.

„Das digitale Bild von Otoscan ermöglicht es uns, mit unseren Patienten auf einer völlig neuen Ebene zu interagieren. Die Patienten können die Herausforderungen, die sich bei der Herstellung passender Formen für ihr jeweiliges Ohr ergeben erkennen und verstehen – vor allem, wenn sie einen ungewöhnlich geformten Gehörgang haben“, sagt Dr. Sotiropoulos. „Und was noch wichtiger ist, Patienten die aufgrund einer ungewöhnlichen Form des Gehörgangs Schwierigkeiten mit ihrem Hörsystem hatten, sind offener für ein neues Hörsystem, wenn sie in einem digitalen Bild ihren Gehörgang sehen und verstehen können.“

 

Effizienz – ein wichtiger Teil des Erfolgs

Wie bei den meisten Hörakustikern ist bei der Auswahl neuer Geräte die Verbesserung der Prozesse und die Steigerung der Effizienz oberstes Gebot. Für Dr. Sotiropoulos und seine Mitarbeiter ist es das Hauptziel, die Zeit der Erstellung der individuellen Otoplastik auf ein Minimum zu reduzieren. Das digitale 3D-Ohrscanverfahren Otoscan hilft ihm dabei. Dr. Sotiropoulos sagt: 

“Unser Ziel ist es, die Bearbeitungszeit für die Otoplastik auf ein Minimum zu reduzieren. In Bezug auf den Versand sparen wir mit Otoscan eine Bearbeitungszeit von 3-5 Tagen pro Hörgeräteauftrag. Sogar eine Rücksendung „am zweiten Tag“ ermöglicht eine Zeiteinsparung von zwei bis drei Tagen, wenn ein Scan für ein neues oder erneutes Produkt gesendet wird.  Wenn wir ein Bild senden (anstatt eine Silikonabformung zu versenden), sparen wir diese ersten 2-3 Tage. Das wirkt sich nicht wirklich auf die Rücksendung aus, aber wenn ich die Versandzeit um fünfzig Prozent oder mehr reduzieren kann, ist das eine enorme Zeitersparnis.“

 

Es ist der Weg in eine Zukunft personalisierter Hörversorgung

Otoscan ermöglicht es Hörakustikern digitale Abformungen für personalisierte Im-Ohr-Produkte wie Otoplastiken und Hörgeräte zu erstellen. Die Scanner-Lösung verwendet eine neuartige Technologie zur Umwandlung von Bildern des Ohrs in digitale 3D-Dateien, die in den Cloud-Service OtoCloud™ hochgeladen werden und sofort für die Produktion maßgeschneiderter Produkte zur Verfügung stehen. Dadurch wird die Effizienz und Qualität der Produktion von Hörgeräten erheblich gesteigert. 

 

Otoscan – der Weg in die Zukunft.
 

Wie hilft Otoscan Ihrem Geschäft dabei, sich von anderen abzuheben?

Entdecken Sie Otoscan