Die Tinnitus Toolbox

Tinnitus Toolbox

Eine audiologische Anleitung zur besseren Unterstützung Ihrer Patienten. 

 


Schauen Sie sich die Toolbox an und entdecken Sie Werkzeuge, Tipps und Tricks, um Ihren Patienten zu helfen.

⇒ Tinnitus Fakten
⇒ Schritt 1: Hörprüfung
⇒ Schritt 2: Tinnitus-Beurteilung
⇒ Schritt 3: Tinnitus Management
⇒ Tinnitus-Versorgung: Was Sie darüber wissen sollten

The Tinnitus Toolbox

Willkommen bei der Tinnitus-Toolbox - Ihrer Quelle für Informationen über Tinnitus und wie Sie Ihren Patienten auf vielfältige Weise helfen können, ihre Symptome zu bewältigen und ein glücklicheres Leben zu führen.

Öffnen Sie die Box und entdecken Sie die drei Schritte zur vollständigen Tinnitus-Beurteilung, einschließlich:

  • Tinnitus Fakten
  • Wichtigkeit einer Hörbewertung bei der Durchführung einer Tinnitus-Behandlung
  • Wie lassen sich Tinnitus Symptome messen und behandeln
  • Was müssen Sie über die Tinnitus-Behandlung wissen

Tinnitus kann zwar nicht geheilt werden, es gibt jedoch zahlreiche Möglichkeiten, Ihren Patienten zu helfen. Untersuchen Sie noch heute, was Sie tun können, um Ihren Patienten mit Tinnitus zu helfen, indem Sie die Tinnitus-Toolbox erkunden.

Es gibt viele Mythen darüber, was Tinnitus verursacht, wie man es misst und wie man es behandelt. Helfen Sie Ihren Patienten zu verstehen was wahr ist und was nicht, indem Sie erfahren, welche anderen nicht hörenden Symptome häufig mit Tinnitus einhergehen und wie Patienten den Klang von Tinnitus wahrnehmen. 

 

Tinnitus Fakten

Tinnitus_Facts_DE

 

Schritt 1: Hörprüfung

Tinnitus_Step_1_DE

Der erste Schritt bei der Tinnitus-Beurteilung ist eine vollständige Hörprüfung, die mit einer Anamnese beginnt. Tinnitus-Symptome können eine rote Flagge für andere schwere Krankheiten sein und so eine ärztliche Überweisung erforderlich machen. Erfahren Sie, was die was die Indizien sind und wie eine audiologische Bewertung bei hohen Frequenzen aussieht.

 

Schritt 2: Tinnitus-Beurteilung

Tinnitus_Step_2_DE

Eine Tinnitus-Beurteilung ist der zweite Schritt in der Diagnose und Behandlung von Tinnitus. Dies erfolgt nach der audiologischen Bewertung. Die Quantifizierung von Tinnitus-Symptomen anhand subjektiver und objektiver Messungen hilft, den Tinnitus eines Patienten zu dokumentieren und das Vertrauen Ihres Patienten zu stärken. Informationen aus Fragebögen können auch eine erste Grundlage dafür sein, wie der Patient seinen Tinnitus vor, während und nach Beendigung seiner Behandlung meistert.

 

Schritt 3: Tinnitus Management

Tinnitus_Step_3_DE

Es gibt viele Möglichkeiten Ihren Patienten zu helfen, sobald Sie die Tinnitus-Symptome beurteilt und dokumentiert haben. Sie können diese Optionen je nach Patient und Schwere des Tinnitus einzeln oder zusammen verwenden.

 

Tinnitus-Versorgung: Was Sie darüber wissen sollten

Tinnitus_Care_DE

Eine vollständige Tinnitus-Beurteilung bietet Ihnen und Ihrem Patienten viele Vorteile, darunter bessere Kommunikationsstrategien und die Gewissheit des Patienten, dass der Tinnitus tatsächlich echt ist, sowie eine Grundlage für die Behandlung. Entdecken Sie die Tinnitus-Beurteilung und die Anpassungswerkzeuge, die Ihnen heute zur Verfügung stehen, um Ihren Tinnitus-Patienten bei der Bewältigung ihrer Symptome zu helfen.

 

Quellen:

Tinnitus Patient Management for Today’s Audiologists (Audiology Today, March/April 2015)
https://www.audiology.org/system/files/TinnitusPatientManagement4TodayAudiologists.pdf

The Tinnitus Toolbox Guide to Support the Full Patient Journey (Hearing Review, May and June 2017)
http://www.hearingreview.com/2016/04/the-tinnitus-toolbox-guide-to-support-the-full-patient-journey/
http://www.hearingreview.com/2016/05/tinnitus-toolbox-guide-support-full-patient-journey/

Evaluation and Counseling: An Essential Part of Tinnitus Patient Care (AudiologyOnline, October 2015)
http://www.audiologyonline.com/interviews/evaluation-and-counseling-essential-part-15476

British Tinnitus Association:
https://www.tinnitus.org.uk/Pages/FAQs/Category/what-is-tinnitus